Zur Vorbereitung des Lesers

Leseproben aus Hartmut von Hentig: „Noch immer Mein Leben“

Die folgenden Texte sind den 20 Kapiteln sowie der Einleitung und der Schlussbetrachtung des dritten Memoirenbandes „Noch immer Mein Leben. Kommentare und Erinnerungen aus den Jahren 2005 bis 2015“ entnommen.
Sie geben eine erste Vorstellung vom Inhalt und der Darstellungsweise der einzelnen Abschnitte dieses Buches. Die Leserin, der Leser seien gewarnt: Es handelt sich um Ausschnitte; sie brechen irgendwo in den Text ein und verlassen ihn irgendwo; die dabei berührten Tatbestände bleiben notwendig unvollständig; in ihnen begonnene oder gestreifte Argumente können in den 10 bis 20 Zeilen nicht ausgetragen werden.

Weiterleben
Aus: Zur Vorbereitung des Lesers

… Wer den Schluss meines zweiten Erinnerungsbandes gelesen hat, wird wissen, wie erfüllt und doch beruhigt mein Leben damals war, ja wie gefordert und zugleich gelassen sich der Bewohner des „Gartenhauses“ das Weiterleben dachte. Dann bekam dieses Leben einen Bruch. Aus Weiter-Leben drohte ein Ab-Leben oder doch Nach-Leben zu werden. Dass ich dies vermieden habe, will der Titel des dritten Teils meiner Erinnerungen vor allem ausdrücken. Nicht nur das dicke Memoirenbuch hat eine Fortsetzung, sondern mein Leben selbst; aus einem bloßen Weiterleben ist in einem ganz eigentümlichen Sinn mein Leben geworden – in seiner Kontinuität wie in seinem Wandel …

 

 

Das Buch kaufen

zurück